SPD-Familienwanderung 2018

Veröffentlicht am 17.06.2018 in Ortsverein

Erstmalig organisierte der SPD Ortsverein Rheinböllen einen Wandertag für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Treffpunkt war das KiR Rheinböllen. Von hier aus starte die Gruppe um 10:30 Uhr zu einer gemütlichen Runde entlang der Hoffmannsallee.

Ein Teil der Gruppe auf dem Weg zur alten Eiche

 

Begleitet von Friedhelm Röse der mit seinem Traktor als Besenwagen mitfuhr. Die Strecke führte weiter zum Naturdenkmal der „Dicken Eiche“, hier wartete bereits Sebastian Härtl mit einer Erfrischung die von Allen gerne angenommen wurde.

Kleine Stärkung für den großen Durst

 

Der Rückweg führte  uns durch Wald und Flur zum Löwentreff am KiR. Die Kinder legten die Strecke auf dem Anhänger des Traktors zurück und freuten sich über die sehr außergewöhnliche aber tolle Beförderung.

Der Besenwagen war für die Kinder ein besonderes Abenteuer für den Rückweg

 

Am Löwentreff ließen wir den Tag bei lecker gegrillten Würstchen und kalten Getränken ausklingen.

Gemeinsames grillen nach dem Ausflug

 

Alle waren sich einig, dass diese Veranstaltung zu einer jährlich Wiederkehrenden werden soll!

 

WebsoziInfo-News

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!